Der Pfarreienrat regelt die verbindliche Zusammenarbeit der Pfarrgemeinderäte der Pfarreiengemeinschaft. Beschlüsse des Pfarreienrates sind verbindlich für die einzelnen Pfarrgemeinderäte. Anders gesagt: durch die Zusammenarbeit der Räte soll ein hohes Maß an Vernetzung gelingen, um den neuen Anforderungen in den größer werdenden Pfarreiengemeinschaften gerecht zu werden. Der Pfarreienrat und die Verwaltungsräte der Kirchengemeinden müssen bei allen wichtigen die Pfarreiengemeinschaft betreffenden Fragen zusammen arbeiten.
Der Pfarreienrat setzt sich zusammen aus den amtlichen Mitgliedern und den Delegierten, die in den vier Pfarrgemeinderäten gewählt wurden.