pilgernHildegardweg01

 

Der 2017 eröffnete Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg führt von der Felsenkirche in Idar-Oberstein bis zur Abtei St. Hildegard in Rüdesheim-Eibingen. Der Weg folgt dem Leben und Wirken der Heiligen Hildegard (1098-1179) über ca. 140 km und durchzieht in Waldböckelheim und Sponheim unsere Pfarreiengemeinschaft „Sponheimer Land“.

 

Unterwegs laden 59 Tafeln ein sich mit einzelnen Visionen Hildegards zu beschäftigen. Sie erfahren interessante Aspekte aus ihrem Leben oder auch dem Zeitgeschehen. Anhand der Tafeln erschließt sich Ihnen im Laufe der Pilgerwanderung vielfältige Aspekte aus ihren Schriften, z.B. die Bedeutung der Tugenden oder ihre Vorstellung von der Stadt Gottes, an der wir Menschen mitwirken. Mit passenden Pilgerfragen dürfen sich die Leser angesprochen fühlen über ihr eigenes Leben nachzudenken. In einem Pilgerpass können auf dem Weg ihre Stationen abstempeln.  

Alle Pilgerwanderer können mit Pilgerpass und auch mit Pilgerbuch wandern, welches sämtliche Texte der Tafeln, Pilgerfragen und auch zusätzliches Material enthält. Der Pilgerpass sowie auch Broschüren zum Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg sind in deutscher und englischer Sprache gegen eine Schutzgebühr bei der Naheland-Touristik erhältlich. Das Pilgerbuch kann über den Buchhandel bestellt werden (Annette Esser, Pilgerbuch. Hildegard von Bingen Pilgerwanderweg, Verlag Matthias Ess, Bad Kreuznach 2019. ISBN 978-3.945676-35-6)

pilgernHildegardweg02

Beschreibung der Etappen oder Hinweise zu Gaststätten finden Sie auf den Seiten der Naheland-Touristik GmbH:

Naheland-Touristik GmbH 
Bahnhofstrasse 37, D- 55606 Kirn / Nahe 
Telefon +49 (0) 6752 / 137610, Telefax +49 (0) 6752 / 137620 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

https://www.naheland.net/de/outdoor/wandern/hildegard-von-bingen-pilgerwanderweg/index.html

Scivias Institut                                        
c/o Dr. Annette Esser (Vorsitzende)
Winzenheimer Str. 23
55545 Bad Kreuznach
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Scivias Institut organisiert u.a. geführte Wanderungen auf allen zehn Etappen des Hildegardwegs mit zertifizierten PilgerwanderführerInnen. Von März bis November findet eine monatliche „Pilgerstunde“ in der Klosterkirche St. Martin statt mit spirituellen, ökumenischen Impulsen, im Anschluss gibt es Zeit zur Begegnung. Termine entnehmen Sie bitte dem Flyer oder der Homepage www.scivias-institut.de

 

 

Hinweise zu den beiden Kirchen St. Bartholomäus in Waldböckelheim und St. Martin in Sponheim

 

Kath. Kirche St. Bartholomäus in Waldböckelheim

Ihr Pilgerweg führt Sie zu der aus heimischem Sandstein gebauten Kirche, deren Einweihung im Jahr 1835 erfolgte. Sie ist im „byzantinischen Stil“ mit zwei Türmen und einer Vorhalle (Nartex) gebaut. Den Pilgerstempel finden Sie am Portal der Kirche, ebenso einen Flyer über die Baugeschichte und die Inneneinrichtung. Erwähnenswert sind die Fenster mit Darstellungen von 16 Heiligen Frauen, gestaltet von Glasmaler Paul Weigmann. Die Kirche ist im Besitz einer Reliquie der Heiligen Hildegard, die jedoch nicht öffentlich zugänglich ist.

Der Stempel zeigt die Ansicht des Tabernakels. Wir sehen Hildegard, die ihre Visionen durch den Geist Gottes, im Symbol der Taube, empfängt. In der Hand hält sie die Schreibfeder. 2012 wurde sie zur Kirchenlehrerin erhoben. Bis heute sind ihre Schriften, Briefe und Lieder bedeutsam.

Nähere Informationen zur Baugeschichte und der Innenausstattung finden Sie in der Rubrik: Pfarrei Waldböckelheim oder im Flyer zum downloaden:

      

Die Kirche ist in den Sommermonaten sonntags geöffnet.

 

Kirchenführung:

Gerne können Sie eine Kirchenführung für Ihre Pilgergruppe im kath. Pfarrbüro anmelden. Wir haben eine Gruppe von kompetenten Kirchenbegleitern* innen. Sie öffnen ihnen die Kirche in Waldböckelheim und sind auch gerne bereit, Ihnen etwas zur Bau- und Kirchengeschichte zu erzählen.

Kontakt:

Pfarrbüro „Sponheimer Land“ Hauptstraße 69, 55595 Roxheim
Tel. 0671/ 28457
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Auf der Etappe von Waldböckelheim nach Sponheim führt der Weg durch Burgsponheim. Es lohnt sich die Burgruine zu besichtigen und etwas zu verweilen. Die Burgruine mit dem 22 m hohen Wehrturm liegt auf einem Felssporn. Es führt ein idyllischer Spazierweg, um den ehemaligen Stammsitz der Grafen von Sponheim. Der Wehrturm ist ganzjährig zu besichtigen nach Absprache mit der Ortbürgermeisterin Simone Bopp- Schmid. (Hauptstraße 27 55595 Burgsponheim Tel. 06758 / 804575 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

Es finden sich dort auch zwei Tafeln vom Hildegardweg. Eine Tafel informiert über Jutta von Sponheim (1092 – 1136), die Zweite zeigt die Vision Hildegards vom: „Turm des Ratschlusses“, bei der es um Eigenschaften und Haltungen geht, die Menschen im Guten stärken und standhaft werden lassen, z.B. durch Geduld.

 

 

Klosterkirche St. Martin in Sponheim

pilgernSponheim01

 

Es ist die einzige erhaltene mittelalterliche Kirche an der Nahe aus dem 12. Jahrhundert. Der Ort Sponheim weist auf die Grafen von Sponheim hin, aus deren Familie die Lehrerin und Gefährtin der Heiligen Hildegard stammte, Jutta von Sponheim (1091- 1136). Die Grafen stifteten die Mittel für den Bau der Klosterkirche. Die Kirche St. Martin ist ein sehenswertes Zeugnis der Geschichte, die auch durch Abt Johannes Trithemius (1462 – 1516) in Verbindung steht. Er verfasste seinerzeit eine Vita der Heiligen Hildegard, die in der die Burg in Schloßböckelheim als Geburtsort der Hildegard vermutete. Aufgrund dessen erhielt die Kirche St. Bartholomäus in Waldböckelheim am 15.06.1896 eine Reliquie der Heiligen, die sie dort bis heute aufbewahrt wird. Beachtenswert sind in der Klosterkirche u.a. die mittelalterlich erhaltenen Fliesen im Chorraum. Im Klostergarten finden Sie ein Labyrinth, ein Kräutergarten oder auch ein zeitgenössisches Kunstwerk über die Heilige Hildegard.

Nähere Info: Pfarrei St. Martin Sponheim

pilgernSponheim02       

Die Kirche ist täglich geöffnet von 10:00 bis 17:00 Uhr. Den Pilgerstempel finden Sie im Kräutergarten. Dieser zeigt die Ansicht der Klosterkirche.

Nähere Informationen über die Kirche finden Sie auf unserer Homepage unter der Pfarrei St. Martin. (Verlinkung dazu)

Öffentliche Führungen:

Jeden 1. Sonntag im Monat findet von April bis Oktober eine öffentliche Führung über das Klostergelände Sponheim statt.
Beginn: 15.00 Uhr
Treffpunkt: Vor dem Haupteingang der Klosterkirche
Kosten: 5,00 € p.P. inkl. einem Glas Wein (Bubbes)
Dauer: ca. 60 Minuten

 

Kontakt:

Nico Gäns
Trithemiusstraße 10
55595 Sponheim

Tel.: 06758/6248
Mobil: 0170/4680034
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontaktadressen zu Kooperationspartner, die Ihnen weiterhelfen können:

1) Förderverein Klosterkirche Sponheim e.V.

c/o Brigitte Schitter (Vorsitzende)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nähere Informationen unter: www.sponheimer-kulturtage.de